31 kostenlose Tools, für maximales Wachstum bei deinem Blog! Thumbnail

31 kostenlose Tools, für maximales Wachstum bei deinem Blog!

In Allgemein, Blogging, Kostenlose Blogging Tools by CashcowpreneurLeave a Comment

Grüß Dich, bestimmt hast du dich schon mal drüber geärgert, dass viele der „guten“ Tools sehr teuer sind. Deshalb gibts heute meinen Artikel „31 kostenlose Tools, für maximales Wachstum bei deinem Blog!“ Viel Spaß beim Lesen! 8)

31 kostenlose Tools, für maximales Wachstum bei deinem Blog!

120 Euro Webhosting pro Jahr, 50 Euro n premium WordPress Theme, 30 Euro pro Monat der E-Mail-Verteiler und zig Kleinbeträge für sämtliche Freelanceraufgaben, wie Logodesign, Business Namen erstellen usw.

Da kommt schnell ein hübsches Sümmchen zusammen, gerade für absolute Neueinsteiger im Internet Marketing, die meistens ja gerade wegen der aktuellen Geldnot versuchen, ihre Situation zu verändern.

Da ich damals in der gleichen Situation steckte und weiß wie es ist, wenn man keine Kohle hat 😉 möchte ich dir hier meine Schatztruhe offenbaren, welche Tools wirklich hammermäßig und wenigstens in geringem Umfang kostenlos nutzbar sind!

Kleiner Disclaimer: Nicht alle Tools sind KOMPLETT kostenlos, bei manchen kannst du ein paar Abfragen pro Tag gratis starten und dann müsstest du upgraden, was aber nicht zwingend nötig ist.

Lange Rede kurzer Sinn, legen wir los mit den mMn. unverzichtbarsten Tools, gerade für Blogging und online Marketing Anfänger! Let’s go!

(PS: Unbedingt hier meinen exklusiven Artikel auschecken, wie du mehr Traffic auf deinem Blog bekommst! 😉 )

 

Webhosting

Schon beim Webhosting Anbieter fängt für viele Einsteiger das Horror Szenario an:

Das Konto ist vielleicht gerade noch im Minus und dann soll man direkt in Vorleistung gehen und schon wieder für einen Hosting Anbieter bezahlen, obwohl man noch nicht mal weiß, ob der Blog überhaupt ein Erfolg wird?

Ich kann deine Gedankengänge total nachvollziehen, deswegen hab ich hier eine geniale Lösung für dich!

Ich bin damals nach langer Recherche auf diesen Webhoster gestoßen und der große Vorteil daran ist, dass du die ersten 3 Monate ohne wenn und aber vollkommen umsonst bekommst!

In den ersten 3 Monaten kannst du bereits die ersten Einnahmen mit deinem WordPress Blog machen, somit bezahlen sich dann im 4 Monat die 5 Euro fürs Webhosting schon von selber, wenn du ambitioniert an deiner Seite arbeitest!

Des Weiteren kannst du monatlich ganz unverbindlich kündigen und hast somit fast null Risiko und brauchst dir auf jeden Fall keine Kopfzerbrechen machen die ersten 3 Monate lang.

Geniale Lösung also für Einsteiger!

Wenn du keine Ahnung hast, wie du mit deinem Blog loslegen sollst, kannst du dir hier meinen umfangreichen Guide ansehen, wie du mit WordPress einen Blog erstellst.

 

Blogging Plattform

 

Also Blogger Plattform bzw. Software kann ich dir persönlich nur zu WordPress raten.

Warum WordPress?

Ganz einfach: Weil WordPress mittlerweile die gängigste Software für Webentwickler ist und du in Sekundenschnelle eine wunderschönen Blog oder Webseite zaubern kannst.

Es gibt wie bei einem Smartphone die Apps bei WordPress tausende sogenannte Plugins, die dir bestimmte Aufgaben spielend leicht abnehmen.

Somit kannst du dir für die verschiedensten Zwecke „schlüsselfertige Lösungen“ gratis runterladen und musst weder programmieren können, noch n Informatikfreak sein. 😉

Das schöne bei diesem Webhosting Anbieter ist, dass du direkt bei der Installation WordPress mit einem Klick mit installieren kannst.

Somit hast du alles total unkompliziert, perfekt geeignet für Einsteiger sowie Profis.

Probiers doch einfach mal aus und gib mir Feedback, ob du damit klar gekommen bist! 😉

 

Bilder / Stockphotos

 

Wenn es um Stockphotos geht, kennt wohl jeder die kostenpflichtigen Anbieter wie Shutterstock oder Fotolia.

Alter Hut sag ich dir und gibt es mittlerweile kostenlos fast genauso gut! 😉

Ähnliche Artikel >>  7 + 5 effektive Methoden, wie Du einen Killer Viral Blog Post schreibst! [CASE STUDY]

Pexels oder Unsplash sind meine erste Wahl, wenn es um gute, kostenlose Bilder geht.

Auf diesen 2 Plattformen bekommst du CC0 Lizenzen, also alles frei verwendbar. Du kannst wenn du möchtest den Autor angeben, musst es aber nicht unbedingt: (Stand: 10/2018)

Die Bilder dort sind sehr geil aufgemacht, meistens mit Filtern, die sehr emotional Wirken. Bis jetzt hab ich dort immer ein sehr gutes Foto gefunden.

Als dritte kostenlose Alternative kann ich dir noch Pixabay empfehlen. Dort findest du ebenfalls sehr viele kostenlose Stock Fotos, welche du mit einer CCO Lizenz frei verwenden kannst.

Diese Bilder haben zwar nicht so nen schönen emotionalen Filter, jedoch ist die Datenbank hier riesig und du wirst zu fast jeder erdenklichen Suchanfrage gute, kostenlose Bilder finden.

Bei allen 3 gilt jedoch, sich immer mit den AGB’s auf dem Laufenden zu halten. Auch bei manchen Bildern wird zumindest ein Verweis auf den Urheber verlangt, also besser doppelt lesen, als ne Abmahnung kassieren. 😉

 

Bildbearbeitung

 

Was nützen die besten Bilder, wenn ma sie nicht richtig aufbereitet?

Richtisch, fast nüsch! 😉

Deshalb gibt es ein hammergeniales Tool, was für meinen Arbeitsalltag im online Marketing nicht mehr fehlen darf:

Canva!

Das ist die abgespeckte und benutzerfreundliche Version von Photoshop! 😉

Ich bin wirklich ein Noob, wenn es um Photoshop Skills geht und von daher war ich super happy, als ich Canva das erste Mal entdeckt hatte.

Es gibt zwar eine „Bezahlvariante“ von Canva, diese ist aber mMn. nicht nötig. Ich jedenfalls hab in den letzten 3 Jahren mit Canva alles auch als kostenloses „Mitglied“ umsetzen können.

Dort findest du zahlreiche kostenlose Vorlagen mit verschiedenen Dimensionen für die einzelnen Social Media Kanäle wie z.B. Facebook & Co. und musst in Zukunft deswegen keine Kopfschmerzen mehr haben, wenn du nicht weißt, wieviel Pixel ein Facebook Beitrags Bild genau haben darf! 😉

Geniales Tool, um Thumbnails, Werbebanner und diverse Flyer oder ähnliches zu designen!

Alles super easy umsetzbar ohne große Vorkenntnisse!

Checks mal aus, geniales Tool!

 

Keyword Tools

 

Über Keyword Recherche Tools hab ich hier schon mal einen umfangreichen Bericht geschrieben, welches meine Top 3 Favoriten sind, check’s mal aus! 😉

 

Bezüglich der kostenlosen Variante kann ich eig. nur kurz und knapp 2 Empfehlungen geben:

 

 

Beide Tools sind zwar streng genommen kostenpflichtig, jedoch kann man bei KW-Finder mit einem gratis Account, wenn man eingeloggt ist bis zu 5 Abfragen pro Tag starten, ansonsten nur 2 falls man nicht eingeloggt ist.

Dies sollte für die meisten Neueinsteiger locker ausreichen, bei 5 Abfragen sollten pro Tag auf jeden Fall paar Ideen dabei rauskommen, über welches Keyword du schreiben kannst.

Alternativ kannst du dann, falls du die 5 täglichen Requests verbraucht hast rüber wechseln zu Semrush, wo du ebenfalls mit einem kostenlosen Account und Login einige Abfragen pro Tag völlig umsonst starten kannst.

Hammer Tools, auf jeden Fall mal anschauen bei Gelegenheit!

 

Social Sharing

 

Was darf auf einem Blog auf keinen Fall fehlen im 21. Jahrhundert?

Richtig! Social Sharing Buttons!

Gerade als Neueinsteiger kann man hier schnell den Überblick verlieren, welches das beste ist und wo man auch wirklich kostenlos die ganzen wichtigen Plattformen zum sharen bekommt, ohne extra zur Kasse gebeten zu werden.

Addtoany

ist hier meine Wahl Nr. 1! Ich nutze dieses Tool schon seit Jahren und bin vollends zufrieden damit! Ich hatte zwar oft mit dem Gedanken gespielt, mir Social Warfare zu holen, jedoch war es glücklicherweise nicht nötig bis jetzt.

Ist einfach Geschmacksache ob einem Addtoany optisch ausreicht, oder ob man lieber ein paar Euro in die Hand nimmt und sich dafür das optisch ansprechende Social Warfare gönnt.

Ähnliche Artikel >>  13 + 9 Wege, um seriös von zu Hause aus Geld zu verdienen!

Mir persönlich war es bisher das Geld einfach nicht wert, daher check doch Addtoany mal aus, dort können deine Leser auf Whatsapp genauso sharen wie auf Facebook, Tumblr & Co.

Alternativ falls beide Lösungen nichts für dich sind kannst du dir mal Sumome anschauen, dort hast du zwar sehr viel mehr Funktionen als nur die Social Sharing Buttons, jedoch kannst du dort auch ne Free Version auf deinem Blog einbauen, was dir ebenfalls ein paar Groschen zu Beginn sparen wird. 😉

 

Analyse

 

Sobald du dann deine ersten Artikel rausgehauen hast und die ersten Besucher durch deine „Pforten“ strömen gilt es, deinen Traffic zu analysieren und schauen wo du Optimierungen vornehmen kannst.

Nachfolgend will ich dir meine besten Tipps zu Analyse Tools geben mit einem kurzen Kommentar, welches Tool für welche Zwecke genau gut ist.

  1. Google Analytics – das wohl bekannteste Tool, wenn es um die Analyse von deinem Traffic und die User Signals geht. Dort kannst du angefangen von der Einstiegsseite, bis zur Verweildauer auf bestimmten Seiten, diverse Conversionziele und sogar die einzelnen Smartphonegeräte alles sehen.
  2. Xovi – die eierlegende Wollmilchsau! 😉 – Ein umfangreiches Tool, mit dem du Backlinks, Keywords, On Page Analyse uvm. vornehmen kannst. Das eigentliche Tool, welches ich jedoch am meisten von Xovi nutze ist „Xovi-Domainvalue“, wo du auf einer Seite so ziemlich alle der wichtigsten Metriken deiner Webseite zur Übersicht bekommst. (Inkl. deinem Trafficwert, den der Traffic kosten würde, wenn man ihn über PPC, also pay per click Werbung kaufen würde)
  3. Similarweb – geniales Tool zur schnellen Übersicht, wie es um deine Sichtbarkeit im Netz steht und wo dein Traffic aktuell herkommt. (Sprich organisch / direct / Social Media & Co.) Sehr hilfreich, um seine Marketing Bemühungen zu messen bzw. zu überwachen)
  4. Oneproseo – für mich das On Page Analyse Tool schlechthin! Du siehst hier sofort auf einen Blick, falls du deine H1 doppelt erstellt hast versehentlich oder ob du deine Meta Description zu lange gewählt hast. Das ganze ist auch noch kostenlos, du musst dir nur einen gratis Account erstellen (glaub ich), damit du die kostenlosen Abfragen starten kannst. Ein Must Have für jeden Einsteiger im Internet Marketing!

 

Ideenfindung

 

  • BuzzSumo – hammermäßiges Tool, um neue Ideen zu finden für neue Posts! Hier siehst du genau, welches Topic gerade HOT ist und auf welchen Kanälen es wie oft geteilt wurde! Gerade für Content Marketing super essentiell, unbedingt auschecken!
  • Answerthepublic – Falls du dich gerade in ein bestimmtes Thema einarbeitest und nicht genau weißt, welche Probleme bzw. Fragen deine Zielgruppe hat, dann hilft dir Answerthepublic garantiert weiter! Einfach dein Thema eingeben und Sekunden später spuckt es dir die relevantesten Fragen deiner Zielgruppe schön aufgelistet aus.
  • W-fragen Tool – Ähnlich wie Answerthepublic bekommst du auch hier die relevantesten Fragen deiner Zielgruppe aufgelistet, allerdings gibt es für die eingefleischen „Seo-Texter“ hier ein kostenloses WDF*IDF Analyse Tool dazu, wo du genau checken kannst, welche Therme du noch öfter bzw. weniger oft in deinen Text verpacken solltest. Super!
  • Hypersuggest – hier kannst du in erster Linie Keyword Ideen, sowie ebenfalls W-Fragen recherchieren. Das besondere hierbei ist, dass du genau auswählen kannst, auf welchem Kanal du suchen möchtest. Du kannst auch dort speziell auf Amazon, Instagram, Google, Bildersuche etc. suchen, um relevantere und genauere Ergebnisse zu bekommen. Ebenfalls n hammer Teil, vor allem dass es noch kostenlos ist!

 

Optimierung

 

  1. GT-Metrix – Das Non Plus Ultra für eine umfangreiche On-Page Analyse. Sogar der SEO Guro Backlinko nutzt vorwiegend dieses Tool, um seine Seite auf semantische Fehler und Co. zu prüfen. Es ist zwar kostenlos, einzigster Nachteil jedoch ist, dass du manchmal ein wenig warten musst, da es passieren kann, dass du in einer Warteschlange bist und dann warten musst, bis du mit deiner Analyse an der Reihe bist LOL. ;D (Verrückte Welt, aber dafür isses gratis! 😉 )
  2. Google Page Speed Insights – der knallharte Page Speed Hammer der Realität. Du willst n reelles Ergebnis, ob deine Seite schnell lädt von der Performance her? Dann nutz Page Speed Insights von Google! Ich hab noch nie n Tool gesehen, wo meine Seiten so „verhältnismäßig“ schlechte Werte hat. Wer bei diesem Tool gute Werte schafft, der schafft es auch bei jedem anderen Page Speed Test locker durch! 😉
  3. Pingdom Tools – Eigentlich auch n gutes Tool zum Page Speed testen, lediglich ist hier die „Toleranz“ scheinbar bissl lockerer eingestellt. Bekomme hier immer um einiges bessere Werte, wie bei Google Page Speed Insights, jedoch für nen schnellen Überblick auf jeden Fall ganz ok.
    Wenigstens sind beide Tools komplett kostenlos, also entscheide am besten selbst, welches dir besser liegt! 😉
Ähnliche Artikel >>  Top 3 Keywordtools im Vergleichs Test 2018/2019

 

Werbung / Monetarisierung

 

  • Google Adsense – klassische Bannerwerbung. Nachdem du einen Account erstellt hast kannst du dir verschiedene Bannergrößen erstellen und bekommst dann einen Code, den du an den entsprechenden Stellen auf deiner Webseite einbetten kannst. Nachdem dann dort jemand drauf geklickt hat oder eine Impression erzeugt wurde (Banner kam beim Leser in den sichtbaren Bereich), erhältst du eine geringe Provision von Google.
  • Adcell – Affiliate Netzwerk
  • Belboon – Affiliate Netzwerk
  • Zanox – Partnerprogramm – Zanox und Affilinet sind jetzt zu „Awin“ fusioniert
  • Affilinet – Partnerprogramm – Zanox und Affilinet sind jetzt zu „Awin“ fusioniert
  • Affilicon – Affiliate Netzwerk
  • 100Partnerprogramme.de – Übersicht über die Top Partnerprogramme in jeder Nische
  • Adthrive – Premium Banner Ads
  • Mediavine – Premium Banner Ads
  • Amazon Partnernet – weltweit größtes Affiliate Partnerprogramm
  • Ebay Partnernet – gute Alternative zum Amazon Partnernet

 

Fazit:

 

So mein Freund, das waren meine 31 kostenlose Tools, für maximales Wachstum bei deinem Blog!

Zugegeben bei manchen davon gibt es leider nur ne abgespeckte Free Version, jedoch nutze ich selber bei fast allen oben aufgelisteten Tools hauptsächlich die gratis Version und fahr eig. bisher ganz gut damit.

Ich hoffe ich konnte dir n paar hilfreiche Insights geben in meine Schatzkisten, welche Tools für online Marketer und Blogger ein absolutes Muss sind und würde mich über Feedback freuen, falls ich irgendwelche wichtigen Tools noch nicht kenne bzw. hier nicht aufgelistet habe.

Ansonsten wünsch ich dir viel Erfolg beim Bloggen und bis zum nächsten Mal! ;o)

Bis dahin,

Unterschrift Cashcowpreneur

Name
Email
Review Title
Rating
Review Content
31 kostenlose Tools, für maximales Wachstum bei deinem Blog!
5,0 rating based on 12.345 ratings
Overall rating: 5 out of 5 based on 2 reviews.

GRATIS E-Book!
Die Ultimative Online Cashcow Formel!

Der ultimative Ratgeber, wie du 5 stellige Einnahmen im Internet generierst und somit frei und unabhängig wirst von deinem Vollzeit Job!
GRATIS E-BOOK JETZT SICHERN!
The following two tabs change content below.

Cashcowpreneur

Chris von Cashcowpreneur ist erfolgreicher Blogger, Bestselling Autor, Investor und hat bereits mehrere 4-stellige, passive Einkommensströme erfolgreich aufgebaut. Dieses Wissen möchte er nun auf diesem Blog für alle Menschen zugänglich machen, damit jeder den DotComLifestyle leben kann.

Leave a Comment