Wie du ein attraktives Logo für deinen Blog erstellst! [oder outsourced] - Thumbnail

Wie du ein attraktives Logo für deinen Blog erstellst! [oder outsourced]

In Allgemein, Blogging, Blogging Tipps, Logo Design by CashcowpreneurLeave a Comment

Hi Sportsfreund! Wahrscheinlich stehst du grad vor der scheinbar unlösbaren Aufgabe, ein ansprechendes Logo für deine Webseite oder deinen Blog zu erstellen. Heute zeige ich dir, wie du mit kleinem Budget ein atemberaubendes Logo selbst erstellst oder von einem professionellen Designer erstellen lässt.

Here we go! 

Wie du ein attraktives Logo für deinen Blog erstellst! [oder outsourced]

Ein attraktives Logo für einen professionellen Auftritt

Vielleicht hast du schon mal den Unterschied zwischen 2 Webseiten gesehen, wenn eine davon ein professionelles Logo hat und die andere an dessen Stelle nur einen „Schriftzug“ als Platzhalter?

Der Unterschied ist enorm, sag ich dir!

Wenn du vielleicht meinem letzten Beitrag hier schon mal gelesen hast, dann weißt du ja bereits, dass in erster Linie die Qualität des Contents ausschlaggebend ist, ob du später massenweise Besucher attracten wirst oder nicht.

Warum dann überhaupt einen Gedanken an ein professionelles Logo verschwenden?

Nun, auch wenn es nicht essentiell wichtig ist, so wollen wir trotzdem das beste aus deinem Blog heraus holen.

Ein Besucher entscheidet in den ersten 2-3 Sekunden darüber, ob er deiner Webseite „vertraut“ und ob er bleibt oder abspringt, sprich „bounced“.

Um diesen ersten Eindruck maßgeblich zu verbessern, kann das Logo eben eine entscheidende Rolle spielen.

Es macht das Bild deines Blogs eben viel „runder“ und es wirkt allgemein professioneller und nicht mal „eben schnell hingerotzt“ ;D

Macht Sinn, oder? 😉

 

Logo selbst erstellen oder outsourcen!?

 

Die erste wichtige Frage die du dir stellen solltest ist die, ob du dich selbst an dein neues Logo machen oder lieber den ganzen Prozess outsourcen solltest.

Diese Frage kannst nur du selbst beantworten prinzipiell.

Wenn du nicht gerade ein Sprößling von Pablo Picasso bist und damals im Kunstunterricht immer ne 6+ hattest, dann rate ich dir, lieber einen professionellen Service in Anspruch zu nehmen. 😉

In den letzten 3 Jahren hab ich so ziemlich das dreiviertelte Internet durchforstet (kleiner Scherz am Rande) und dabei hat sich letztendlich eine einzige Plattform extrem bewährt, wenn du ein Logo selbst erstellen möchtest.

Mein heiß begehrter Tipp heißt: CANVA

Canva ist im Grunde genommen wie das Iphone bei den Smartphones. Es ist einfach, übersichtlich und benutzerfreundlich.

Und du hast dort die wichtigsten Elemente, die du benötigst um hammer Grafiken, Illustrationen, Ebook Cover, Infografiken und eben auch professionelle Logos erstellen kannst.

(Kleiner Disclaimer: Natürlich bietet Photoshop von Adobe so ziemlich die umfangreichste Werkzeug- und Optionspalette, die man sich fürs Webdesign oder die Logoerstellung wünschen kann, jedoch ist Photoshop für viele Anfänger sehr schwer zu lernen und erfordert eine Menge Zeit, sich die entsprechenden Tutorials alle rein zu ziehen, um die einfachsten Basic Änderungen vorzunehmen)

Ähnliche Artikel >>  13 + 9 Wege, um seriös von zu Hause aus Geld zu verdienen!

 

Professionelles Logo erstellen - Canva Dashboard

So sieht es im Canva „Backend“ aus. Dort hast du zahlreiche kostenlose Vorlagen, die du in Sekundenschnelle und mit wenigen Mausklicks geändert hast und so ein professionelles Logo gestalten kannst.

 

Bei Canva kannst du folgende Arten von Grafiken via Vorlage erstellen:

 

  • Infografiken
  • Logos
  • Social Media Banner
  • Kindle E-Book Cover
  • Breitbildpräsentationen
  • Poster
  • Zertifikate
  • Lebenslauf
  • Buchcover
  • CD Cover
  • Speisekarten
  • Flyer
  • Gutscheine
  • Visitenkarten
  • Etiketten
  • E-Mail Header Grafiken
  • Facebook Werbebanner
  • Twitter, Pinterest, Tumblr Grafiken
  • uvm.

 

Das geilste Feature was meiner Meinung nach Canva hat ist, dass für jedes dieser Formate schon die richtigen Abmessungen voreingestellt sind.

Du musst dir also nicht jedes Mal den Kopf zerbrechen, wieviel Pixel z.B. ein Facebook Werbebanner breit und hoch sein muss, sondern klickst einfach nur auf die Vorlage und zack, alles schon voreingestellt mit passenden Platzhaltern, die du nur noch ganz easy auswechseln musst.

 

Schritt 1: Bei Canva registrieren

 

Der nächste geile Punkt ist der, dass die meisten wichtigsten Funktionen alles komplett kostenlos sind. Du musst dich lediglich registrieren, jedoch keinen Cent bezahlen.

Klicke dazu einfach auf folgenden Link: www.canva.com

 

Danach kommst du auf eine Seite, die ungefähr so hier aussieht:

 

Canva registrieren

Wähle hier im ersten Schritt einfach aus, für welchen Zweck du persönlich Canva benötigst

 

Danach kannst du dich ganz easy entweder mit deinem Google Konto (falls du eines hast) oder mit deiner E-Mail Adresse registrieren.

Wähle einfach im nächsten Fenster das entsprechende aus, wofür du dich entscheidest.

 

Logo erstellen - Bei Canva registrieren Schritt 2

 

Sobald du dich dort kostenlos registriert hast, kanns auch schon sofort losgehen und du kannst an dein erstes professionelles Logo selbst mit ein paar wenigen Mausklicks designen.

Geile Sache, oder? 

 

Hier noch ein kleines Videotutorial, wie du deine ersten Schritte bei Canva durchläufst:

 

 

Alternative zu Canva: Outsourcing!

 

Gerade als Anfänger im Internet Marketing hat man immer immense Vorstellungen was es kostet, wenn man z.B. ein professionelles und hochwertiges Logo von einer Agentur oder einem renommierten Designer anfertigen lässt.

Zu Recht!

Jedenfalls in Deutschland herrschen teilweise astronomische Preise, wenn man sich bspw. ein E-Book Cover, ein hochwertiges Logo für den eigenen Blog oder nur einen kleinen Werbebanner erstellen lassen möchte.

Nur muss Qualität immer gleich teuer sein!?

Nein!

Dies ist jedenfalls meine Überzeugung und Erfahrung, welche ich in den letzten Jahren (zum Glück) machen durfte.

Auch hier habe ich wieder einen richtig geilen Geheimtipp für dich, damit du dir hunderte, ja sogar tausende von Euros für teure deutsche Designer und Grafik Agenturen sparen kannst.

Trommelwirbel….

Das ultimative Portal zum outsourcen, was ich seit 3 Jahren regelmäßig nutze, heißt: Fiverr!

Fiverr ist eine Plattform aus den USA, wo verschiedene Freelancer ihre Dienstleistungen ab 5 Dollar anbieten. (Deswegen wohl der Name „Fiverr“, da alles für nen „Fünfer“ angeboten wird – zumindest die kleinsten Pakete immer)

Ähnliche Artikel >>  Wie lange dauert es, bis meine Seite bei Google ranked? [Case Study]

Auf Fiverr findest du neben Logo Designern so ziemlich alles, was sich ein Menschenhirn als Dienstleistung vorstellen kann.

 

Professionelles Logo erstellen - Fiverr

Die Startseite von Fiverr

 

Unter anderem findest du auf Fiverr:

 

  • Grafik & Design Freelancer, die dir diesbezüglich jeden erdenklichen Wunsch umsetzen – und zwar für Lau!
  • Digital Marketing Services – SEO für deine Webseite, PPC Kampagnen usw. alles wird dir gegen ein kleines Entgelt umgesetzt.
  • Texter & Ghostwriter für z.B. E-Books, Webseitentexte usw.
  • Video Producer, die dir bspw. Videos für Youtube schneiden können
  • Programmier & Coding Spezialisten für alle Arten von Code Problemen oder Anforderungen

 

Gleichzeitig kannst du auf Fiverr jedoch noch viel viel mehr, z.B. Gitarrenunterricht nehmen, Englisch lernen via Skype, Datenerfasser finden und vieles vieles mehr.

Ich kann hier gar nicht alles aufzählen, was du auf Fiverr alles für unzählige Dienstleistungen angeboten bekommst, das würde einfach den Rahmen dieses Artikels sprengen ;D

Der einzige kleine Nachteil daran ist, dass die Plattform komplett in englisch ist. Jedoch solltest du dir im Zweifelsfall lieber nen englischsprechenden Kumpel oder Freundin dazu nehmen, anstatt hunderte Euro mehr für eine Deutsche Agentur zu bezahlen.

So kannst du wirklich als Anfänger sehr günstig starten und dein Business mit fast Null Startkapital auf maximalen Wachstumskurs bringen.

Am besten du checkst Fiverr mal selbst aus und siehst dich dort um.

>>Hier geht’s direkt zu Fiverr.com

 

Logo Erstellung auf Fiverr & Co. – Tipps & Tricks

 

Ich möchte dir noch eine kleine Liste mit meinen besten Tipps & Tricks an die Hand geben, worauf du bei der Logoerstellung und gerade beim Outsourcing davon unbedingt beachten solltest:

 

1. Das Briefing zu Beginn ist das A und O (Die Designer auf Fiverr sind zwar Experten auf ihrem Gebiet, jedoch machen sie die Arbeit nur „so gut wie notwendig, bzw. wie gefordert“ Es ist also kriegsentscheidend, dass du den Freelancern dort eine haargenaue Vorstellung von dem vermittelst, wie du dein Design oder dein Logo haben möchtest.

Sag ihm genau welche Farben er verwenden soll (am besten gleich mit Hex Code), sende ihm ähnliche Designs, die dir von der Optik her zusagen, damit er genau weiß, welchen Style das Logo am Ende haben soll und dass es so zu wenigst möglichen Missverständnissen kommt.

 

2. Lies bei jedem Gig das Kleingedruckte! (Auch auf Fiverr muss man mittlerweile genau mitlesen, damit man nicht in ein Fettnäpfchen rein tritt) Lies genau, was du bspw. für den Standard Gig für 5 Dollar alles bekommst, bzw. was dieses Paket alles für Features beinhaltet.

Im Notfall falls dir etwas unklar ist, kontaktiere den Freelancer im Live Chat. Viele Freelancer sind eig. die meiste Zeit online und antworten dir auch in der Regel sehr schnell, wenn du eine bestimmte Frage hast, die noch unklar ist.

Ähnliche Artikel >>  Top 3 Keywordtools im Vergleichs Test 2018/2019

 

3. Wenn du Spezialaufträge hast, die so nicht in dem Gig aufgeführt werden, dann kontaktiere am besten immer VOR DER BUCHUNG DES GIGS den Freelancer und kläre ab, ob dieser den Auftrag zu deinen Wünschen auch genau so umsetzen kann.

So vermeidest du später unangenehme Überraschungen und dass du evtl. deinem Geld hinterherlaufen musst.

(Stornos sind in der Regel kein Problem, jedoch kann sich ein Freelancer weigern, die Storno akzeptieren  und dann dauert es in der Regel eine Woche, bis du dein Geld über den Fiverr Support wieder zurück bekommst. Diesen Ärger kannst du dir von vornherein sparen, wenn du alles gleich richtig kommunizierst. 😉

 

FAQ’s zur Logoerstellung:

 

F: Was kostet es, ein professionelles Logo zu erstellen / erstellen zu lassen?

A: Auf Fiverr z.B. kostet ein hochwertiges Logo zwischen 5 und 20 Dollar ca.

 

F: Wie lange dauert es, bis mein Logo fertig ist?

A: In der Regel brauchen die meisten Designer auf Fiverr zwischen 3 und 7 Werktagen, um dein Design fertig zu stellen.

 

F: Muss ich markenrechtlich etwas beachten bei der Logoerstellung?

A: Ja, dein Logo darf jedenfalls in Deutschland keinem bereits beim DMPA (Deutsches Marken & Patentamt) eingetragenen Logo ähnlich sehen, so das eine Verwechslung vorliegen kann. Außerdem solltest du dich vorher informieren, ob dein „Brand Name“, also dein Markenname bereits geschützt worden ist, um größeren Problemen aus dem Weg zu gehen.)

(Disclaimer: Ich bin kein Jurist und darf auch kein rechtsverbindlichen Aussagen treffen, dies sind nur meine Erfahrungen was ich selbst bzgl. online Marketing gelernt habe. Am besten du kontaktierst dazu einen Anwalt deines Vertrauens, wenn es um Fragen bzgl. Markenrecht geht und worauf du achten solltest)

 

Fazit:

 

So Kollege, das waren meine besten Tipps, wie du ein attraktives Logo für deinen Blog erstellst! [oder outsourced]

Ich hoffe du konntest was daraus mitnehmen und bist jetzt in der Lage, entweder selbst ein richtig geiles und kreatives Logo zu designen oder lässt für nen Fünfer eben nen Freelancer auf Fiverr rödeln. 😉

Wenn dir der Post geholfen hat, lass mir doch mal Feedback da, vielleicht auch mit Themen, die du dir für die Zukunft von mir wünscht, so dass ich dir besser helfen kann, dein Business aufzubauen.

Bis zum nächsten Mal,

Unterschrift Cashcowpreneur

Name
Email
Review Title
Rating
Review Content
Wie du ein attraktives Logo für deinen Blog erstellst! [oder outsourced]
5,0 rating based on 12.345 ratings
Overall rating: 5 out of 5 based on 3 reviews.

GRATIS E-Book!
Die Ultimative Online Cashcow Formel!

Der ultimative Ratgeber, wie du 5 stellige Einnahmen im Internet generierst und somit frei und unabhängig wirst von deinem Vollzeit Job!
GRATIS E-BOOK JETZT SICHERN!
The following two tabs change content below.

Cashcowpreneur

Chris von Cashcowpreneur ist erfolgreicher Blogger, Bestselling Autor, Investor und hat bereits mehrere 4-stellige, passive Einkommensströme erfolgreich aufgebaut. Dieses Wissen möchte er nun auf diesem Blog für alle Menschen zugänglich machen, damit jeder den DotComLifestyle leben kann.

Leave a Comment