10 Gründe,warum du noch heute deinen eigenen Blog starten solltest! Thumbnail

10 Gründe,warum du noch heute deinen eigenen Blog starten solltest!

In Allgemein, Blog erstellen, Blogging by CashcowpreneurLeave a Comment

Grüß Dich! 😉 Bestimmt stehst du grade vor der Frage ob du einen Blog starten oder deinen bereits vorhandenen endlich veröffentlichen sollst. Heute schildere ich dir meine besten 10 Gründe,warum du noch heute deinen eigenen Blog starten solltest! Viel Spaß damit!

10 Gründe,warum du noch heute deinen eigenen Blog starten solltest!

Viele kennen es wahrscheinlich: man ist finanziell in einer schlechten Situation, die es dringend zu verbessern gilt.

Ohne genügend Startkapital ist es für neue Gründer nur sehr schwer möglich, ein profitables Geschäftsmodell aus dem Nichts hervor zu zaubern.

Hierbei kommt das Internet und speziell das Bloggen ins Spiel! Bloggen ist eines der wenigen Business Modelle, die man mit nahezu 0 Euro Startkapital ins Leben rufen kann. Hier habe ich die restlichen Möglichkeiten beschrieben, wie man mit 0 Euro ein Business aufbauen kann.

Doch bevor wir zu den 10 Gründen kommen, warum du noch heute anfangen solltest, einen eigenen Blog aufzubauen, möchte ich gerade für Einsteiger einige grundlegende Fragen klären:

 

Was ist ein Blog überhaupt?

Ein Blog ist im Grunde genommen nichts anderes als eine Webseite, auf der ein Blogger über ein bestimmtes Thema oder eine bestimmte Nische schreibt.

In der Regel haben Blogs viele einzelne Blogbeiträge, wohin gegen Nischenseiten oder „normale Webseiten“ eher aus ein paar wenigen „statischen Seiten“ besteht.

 

Worüber kannst du in einem Blog alles schreiben?

 

Ein Blog sollte sich im Idealfall um ein großes Thema bzw. eine übergeordnete Nische handeln. Der Blog Avocadu.com bspw. hat als übergeordnete Nische das Thema „Gesundheits- und Abnehmtipps“ und hat sich dann im Laufe der Zeit noch konkreter auf die Zielgruppe Frauen spezialisiert.

Innerhalb dieses Nischenthemas kannst du dann auf deinem Blog über alle erdenklichen Dinge schreiben, in diesem Fall z.B. über Abnehmrezepte, spezielle Diäten, Smoothierezepte usw. und so fort.

 

Wie kann man mit einem Blog Geld verdienen?

 

Nun, es gibt mittlerweile schon einige Methoden, um mit einem Blog Geld zu verdienen, jedoch möchte ich dir hier nur die gängigsten Monetarisierungsmöglichkeiten aufzeigen, welche die meisten Blogger nutzen und was am profitabelsten für dich ist:

 

  1. Bannerwerbung (Werbebanner werden auf deiner Seite eingeblendet und du erhältst jedes Mal bei einer Einblendung oder einem Klick eine kleine Vergütung)
  2. Affiliate Marketing (Empfehlungsmarketing – mit speziellen Links bewirbst du Produkte von anderen Herstellern und erhältst dann bei einem Kauf über deinen Link eine Verkaufsprovision)
  3. Eigene Produkte (Du kannst entweder eigene physische oder digitale Produkte anbieten und dadurch deinen Blog sehr gut monetarisieren)
  4. Werbeplätze vermieten (Falls du schon sehr große Besucherzahlen hast, kannst du auf deinem Blog bestimmte Werbeplätze an andere Unternehmen gegen eine bestimmte Summe vermieten)

 

Im Grunde genommen gibt es insgesamt ca. 26 verschiedene Möglichkeiten, mit deinem Blog Geld zu verdienen. Wir wollen es aber hier einmal simple und überschaubar halten. 😉

Ähnliche Artikel >>  26 bewährte Wege um deinen Blog zu monetarisieren!

So aber nun endlich ans Eingemachte 😉 Here we go!

Die Top 10 Gründe, warum du heute noch deinen Blog ins Leben rufen solltest:

 

1. Du kannst dein Einkommen selbst bestimmen

 

Grund Nr.1 ist, dass du in gewisser Weise dein Einkommen selbst in der Hand hast.

Wie das gehen soll?

Nun, mit jedem Beitrag den du für deinen Blog schreibst, erhöhst du (falls du alles richtig gemacht hast) deine Reichweite und erreichst so mehr potentielle Leser.

Und mehr potentielle Leser bedeuten mehr potentielle Käufer.

Wenn dein Blog richtig monetarisiert ist, wirst du mit jedem neuen Blogbeitrag den du schreibst neue Kunden gewinnen und somit langfristig dein Einkommen immer weiter in die Höhe schrauben.

Das ist das geile am Bloggen, es kann im Grunde genommen nur mehr werden, nicht weniger! 😉 Allerdings solltest du dabei ein paar wichtige Grundsätze beachten, was die Inhalte deiner Blogposts angeht.

 

2. Du kannst während du arbeitest die Welt bereisen

 

Der nächste hammer Grund, heute noch mit dem Bloggen zu starten ist der, dass wenn dein Blog dich finanziell erst einmal „trägt“, du nebenbei die Welt bereisen kannst, während du dich um deinen neuen Inhalte und Blogbeiträge kümmerst.

Auch bekannt als der „DotComLifestyle“ oder manche bezeichnen es auch als das „Digitale Nomaden Leben“ haha 😉

Somit brauchst du dann nicht mehr länger jeden Tag 8 Stunden im Hamsterrad sitzen und den ganzen Tag in einem schlecht belüfteten Büro in einen flimmernden Monitor starren, während du darauf wartest, dass die Zeit vergeht. 

 

3. Die Möglichkeit, deinen Alltag selbst zu strukturieren

 

Klar, professioneller Blogger wirst du nicht durch stundenlanges „rumchillen“ zu Hause, wo du nichts gebacken kriegst.

Bloggen bedeutet gerade am Anfang eine Menge Arbeit, jedoch hast du später den Luxus, deinen Alltag selbst bestimmen und strukturieren zu können.

Ich persönlich arbeite z.B. lieber mitten in der Nacht, da ich dann am wenigsten abgelenkt werde und mich so mit vollem Fokus auf die anstehenden Aufgaben konzentrieren kann.

Mit diesem kleinen Hack schaffe ich Aufgaben, für die ich normalerweise 8 Stunden bräuchte locker in 4 Stunden. Probier’s doch mal aus und gib mir Bescheid ob dir nachts arbeiten auch besser liegt. 😉

 

4. Bloggen wird dich herausfordern! (In einer positiven Art und Weise)

 

Gerade als Anfänger hatte ich manchmal das Gefühl, der Kopf platz mir Weg vor dem ganzen Überfluss an Informationen. ;D

Doch im Nachhinein kann ich sagen, dass sich der anfängliche Widerstand gelohnt hat, da ich mittlerweile viel besser in der Lage bin, die verschiedensten Probleme in meinem Leben zu bewältigen und für gewisse Dinge einfacher eine Lösung zu finden.

 

Als Blogger wirst du dich zu einem kleinen Multitalent hin entwickeln, denn Blogger sind:

  • Redakteure
  • Designer
  • Journalisten
  • Webdesigner
  • Programmierer

Und einiges mehr noch zugleich ;).

Lass dich nun nicht entmutigen, falls das auf den ersten Blick etwas „too much“ aussieht, wenn du dich jeden Tag nur ein klein wenig verbesserst, dann wirst du diese Skills bald alle fast auf Autopilot beherrschen. 😉

 

5. Du wirst neue Fähigkeiten lernen, welche du in nahezu jeder Branche nutzen kannst

 

Weiterhin wirst du dir als angehender Blogger einige zusätzliche Skills aneignen, die du in jeder Branche und sogar bei echten Jobs nutzen kannst.

Darunter wären:

  • verbesserte Verkäufer Skills
  • effektive Marketingstrategien
  • deine Rhetorik- bzw. Schreibskills werden sich verbessern
  • effektives Zeitmanagement

 

Falls du dich irgendwann dazu entscheiden solltest, doch wieder als normaler Angestellter arbeiten zu gehen, werden dir diese neu angeeigneten Fähigkeiten auf jeden Fall im „offline Job“ auch zu gute kommen, was sich ziemlich wahrscheinlich in einem höheren Gehalt wiederspiegeln wird. 😉

Ähnliche Artikel >>  Wie du einen profitablen Wordpress Blog mit All-Inkl erstellst - 2018 Edition

 

6. Dein Selbstwertgefühl wird steigen und es wird dir helfen, bessere Entscheidungen zu treffen

 

Eins kann ich dir sagen: nichts verschafft dir so einen Boost in deinem Selbstbewusstsein bzw. Selbstwertgefühl, wenn du zum ersten Mal ein Vollzeiteinkommen vollkommen selbst von zu Hause aus produziert hast.

Das war eines der krassesten Key Learnings auf meiner bisherigen Reise als Blogger.

Wenn du in der Lage bist, den finanziellen Part in deinem Leben zu meistern und für dich selbst sorgen zu können, ohne dass du von jemand anderem als Arbeitgeber abhängig bist, wird dir eine komplett andere Sichtweise in deinem Leben geben!

Viele Menschen denken, dass es schlecht sei Geld zu haben oder mehr haben zu wollen…

Doch im Grunde genommen ist das Wurzel (fast) allen Übels, wenn man kein Geld übrig hat und Monat für Monat von Gehalt zu Gehalt lebt.

Glaub mir, ich hab schon beide Seiten der Medaille gesehen und ich kann dir versichern, dass es das Leben um ein vielfaches einfacher und schöner macht, wenn man Geld hat. 😉

Lass dich also nicht einschüchtern, nur weil manche Menschen negative Glaubenssätze bzgl. Geld haben und dir einreden wollen, dass es schlecht sei, mehr zu wollen.

Das ist schlicht und ergreifend falsch. Fast alles wohlhabenden Menschen wie z.B. Bill Gates, Warren Buffet, Richard Branson usw. sind bzgl. ihrer finanziellen Seite her sehr großzügig, wenn es z.B. um Spenden geht.

Nur wer Geld hat, kann auch gute Dinge damit anstellen. (Natürlich gibt es auch ein paar Ausnahmen an reichen Leuten, die vielleicht nicht so sind, aber es gibt auch Millionen von Menschen, die kein Geld besitzen und trotzdem schlechte Menschen sind.) 😉

 

7. Du kannst das Leben anderer Menschen maßgeblich zum positiven verändern

 

Einer der schönsten Punkte ist der, dass du mit dem Bloggen das Leben anderer Menschen unmittelbar zum positiven beeinflussen kannst.

So z.B. hier auf diesem Blog geht’s ja in erster Linie darum, wie meine Leser, als du mit eingeschlossen lernen, ihre finanzielle Situation zu meistern und verschiedene, zusätzliche Einkommensströme zu generieren, die dir langfristig ein schönes Leben ermöglichen.

Wenn man dann Zuschriften bekommt von Lesern, dass man mit den Tipps derartiges in ihrem Leben erreicht hat und sie nun ihren Job kündigen konnten oder auch nur ein kleines, zusätzliches Einkommen dadurch aufbauen konnten, dann gibt einem das extrem viel zurück.

So kannst du, gerade wenn du z.B. einen Gesundheits- Fitness- oder Wellnessblog startest, den Leuten helfen, ihr Übergewicht und die damit verbundenen Krankheiten loszuwerden und so ein beschwerdefreies und aktives Leben ermöglichen.

Also worauf wartest du, bring deine Message an die Öffentlichkeit! 😉

 

8. Es öffnet dir neue Türen zu anderen Möglichkeiten, Geschäftsmodellen, Projekten etc.

 

Sobald der Stein mal ins Rollen gekommen ist und du die ersten größeren Besucherströme mit deinem Blog angelockt hast, werden sich komplett neue Möglichkeiten, Kooperationen, neue Geschäftsmodelle etc. für dich ergeben.

Die Menschen werden durch deine erhöhte Sichtbarkeit im Netz regelmäßig auf dich aufmerksam werden. Darunter befinden sich oft auch andere Entrepreneure oder Investoren, die dann möglicherweise an einer Zusammenarbeit mit dir interessiert sind.

Mit einem erfolgreichen Blog könnten sich folgende neue Möglichkeiten für dich ergeben:

  • Neue Kooperationen mit anderen Bloggern, Investoren etc.
  • Anfragen für neue Businessmodelle
  • Menschen werden Interesse zeigen, Bannerwerbung auf deinem Blog zu schalten
  • Du wirst Anfragen für bezahlte Backlinks bekommen (Welche ich dir jedoch nicht empfehle anzunehmen – siehe hier)
  • Dadurch, dass du neues Kapital anhäufst, kannst du den nächst größeren Schritt wagen und in Immobilien und/oder Aktien investieren etc.
  • Anfragen für eine gemeinsame Zusammenarbeit zur Erstellung deines eigenen Produktes
Ähnliche Artikel >>  Wie lange dauert es, bis meine Seite bei Google ranked? [Case Study]

und so weiter und so fort…

Diese und einige weitere Anfragen habe ich bisher durch einen anderen, sehr profitablen Blog von mir schon erhalten und es kommen ständig neue Anfragen hinzu.

Somit hast du mit dem Start eines eigenen Blogs auf jeden Fall den Grundpfeiler erschaffen, damit andere erfolgreiche Menschen auf dich aufmerksam werden und dir Anfragen senden können.

 

9. Du bist dein eigener Boss!

 

Was mir persönlich am meisten liegt und auch gefällt ist der Punkt, dass ich mein eigener Boss bin.

Niemand der einen den ganzen Tag lang rum kommandiert „Mach dies“, „Tu das!“, „Ist das immer noch nicht fertig!?“…

Das war mMn. das schlimmste in meinem Angestelltendasein, dass man ständig einen Vorgesetzten vor sich hat, dem man in gewisser Weise „In den Ar*** kriechen“ muss, nur um am Monatsende sein Gehalt zu bekommen.

Als selbständiger Blogger hast du dieses Problem in Zukunft nicht mehr!

Natürlich muss man sich manchmal auch selbst in den Hintern treten, damit man gewisse Deadlines einhält und regelmäßig neuen Content erstellt und veröffentlicht, jedoch lass ich mich lieber von mir selbst „drang­sa­lie­ren“, als von jemand anderem! 😉

 

 

10. Es kostet weniger, als ein gewöhnliches Startup Business

 

Der wohl größte Vorteil an einem Blogging Business ist wohl auch zugleich der offensichtlichste:

Es ist sehr viel günstiger, als ein gewöhnliches „offline Geschäftsmodell“.

Möchtest du nämlich bspw. ein Franchiseunternehmen gründen oder einen eigenen Laden, benötigst du schon mal schnell ein Startkapital in Höhe von 30.000 Euro oder mehr sogar und hast keine Garantie, dass es sicher laufen wird.

Wenn dein neuer Laden dann keine nennenswerten Umsätze generiert, dann kann es sein, dass du schon bald wieder bankrott bist und du den Laden wieder dicht machen musst.

Natürlich hat man beim Bloggen ebenfalls keine 100%ige Garantie, dass du erfolgreich werden wirst.

Jedoch sind die anfänglichen Startkosten für einen erfolgreichen Blog nahezu bei Null Euro und du kannst für Lau direkt losstarten und dir dein Business ganz easy neben dem Fulltime Job anfangen aufzubauen.

In meinem Blogging Starterguide habe ich dir die ersten wichtigen Schritte schon ausführlich aufgegliedert, so dass du direkt losstarten kannst. Theoretisch brauchst du für ein Blogging Business am Anfang tatsächlich 0 Euro, jedenfalls für die ersten 3 Monate, da du bei meinem Lieblingshoster die Hostinggebühren für 3 Monate komplett gratis bekommst.

 

Fazit

 

So Kollege, das waren meine 10 Gründe,warum du noch heute deinen eigenen Blog starten solltest! 

Wenn du maßgeblich in Zukunft etwas an deiner finanziellen Situation verbessern willst, ist ein eigener Blog eine der besten Möglichkeiten, im 21. Jahrhundert ein beachtliches Zusatz- oder sogar Vollzeiteinkommen nebenbei und automatisiert zu generieren.

Ich hoffe du bist nun motiviert genug und lässt keine Zeit mehr verstreichen bevor du startest!

Hier kannst du direkt loslegen!

Hoffe dir hat der Beitrag etwas bei deiner Entscheidung geholfen und bis zum nächsten Mal.

Bis dahin,

Unterschrift Cashcowpreneur

Name
Email
Review Title
Rating
Review Content
10 Gründe,warum du noch heute deinen eigenen Blog starten solltest!
5,0 rating based on 12.345 ratings
Overall rating: 5 out of 5 based on 1 reviews.

GRATIS E-Book!
Die Ultimative Online Cashcow Formel!

Der ultimative Ratgeber, wie du 5 stellige Einnahmen im Internet generierst und somit frei und unabhängig wirst von deinem Vollzeit Job!
GRATIS E-BOOK JETZT SICHERN!
The following two tabs change content below.

Cashcowpreneur

Chris von Cashcowpreneur ist erfolgreicher Blogger, Bestselling Autor, Investor und hat bereits mehrere 4-stellige, passive Einkommensströme erfolgreich aufgebaut. Dieses Wissen möchte er nun auf diesem Blog für alle Menschen zugänglich machen, damit jeder den DotComLifestyle leben kann.

Leave a Comment